A A A +

Wir beliefern z.B.:

Chronische Wunden

In Deutschland leiden ca. 3-4 Millionen Menschen an chronischen Wunden. Durch die demographische Entwicklung ist mit deutlich steigenden Zahlen zu rechnen, da es sich primär um ältere Menschen mit Diabetes mellitus und/oder gefäßbedingten Grunderkrankungen handelt.

Die jährlichen Gesamtkosten für das Gesundheitssystem umfassen für die Behandlung von chronischen Wunden umgerechnet zwischen 2,15 und 3,25 Milliarden Euro*

 

Wann spricht man von einer chronischen Wunde?

Wenn innerhalb von 4-12 Wochen nach Wundentstehung trotz Therapie keine Heilungstendenz sichtbar ist.


Definitionen

Dekubitus

Ulcus cruris - "Offenes Bein"

Diabetisches Fußsyndrom


Präventionsmaßnahmen

Maßnahmen, die man ergreifen kann, um den Wundheilungsprozess positiv zu beeinflussen und um das Risiko einer erneuten Wundentstehung zu verringern.


Normalität im Alltag

Chronische Wunden sind eine deutliche Beeinträchtigung der Lebensqualität. Neben den Schmerzen kommt es auch zur Einschränkung der Selbstständigkeit und des sozialen Lebens.

Hauptsächlich Gründe dafür sind mangelnde Bewegungsfähigkeit und Belastungen, die durch Wundgeruch und -exsudat hervorgerufen werden.

Die Lebensqualität kann durch eine adäquate Versorgung verbessert werden.


Folgende Produkte haben wir für Sie z.B. in unserem Sortiment:

Kompressen

Wundauflagen

Wundverbände

Wundspüllösungen

Wunddesinfektion

Sonstiges


Broschüren zum Thema

Chronische Wunden
->Download


*) Quelle: Expertenstandard Pflege von Menschen mit chronischen Wunden, März 2008